Koch Lemke Machacek PartGmbB

Achtung Kostenfalle: Gewerbeauskunft-Zentrale – bloß nicht zahlen

Mitgeteilt von Rechtsanwalt Foerster

Gegenwärtig läuft eine Kampagne der Gewerbeauskunft-Zentrale mit dem Ziel, insbesondere kleinere Unternehmen und Handwerksbetriebe in eine Kostenfalle zu locken.

Eine Anmeldung zum Gewerbe“register“ kommt auf dem für Behörden typischen Öko-Papier daher, rechts eingedruckt in kaum lesbarer Schrift der Preis für ein 2-Jahres-Abo: stolze 569,06 €. Die Gegenleistung? Eine dürftige Internetseite, mit nur einigen wenigen Gewerbetreibenden. Sie alle haben einen Fehler gemacht: Auf Mahnungen eines Herrn Sebastian Cyperski zu zahlen.

Wie das Unternehmen arbeitet, kann jedermann leicht erkennen. Zum Beleg, dass die Forderungen berechtigt seien, wird der Mahnung ein Urteil des AG Düsseldorf vom 13.10.2011 angehängt, in dem Herr Cyperski in der Tat Recht bekam. Unterschlagen wird aber, dass das gleiche Gericht 6 Wochen später ganz anders entschied, diesmal gegen Herrn Cyperski. Genau so hatte das AG Düsseldorf auch schon zuvor im Juni 2011 entschieden. Und dass Herr Cyperski im April 2011 erfolgreich wegen unlauteren Wettbewerbes abgemahnt wurde, erfährt der Leser seiner Mahnungen natürlich auch nicht. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Es gibt also nur eine Devise: Rechtsrat einholen und bloß nicht zahlen!