Koch Lemke Machacek PartGmbB

Rechtsanwalt Axel Foerster

Partner

Telefon: +49 – 30 – 893 888 – 0
E-Mail: foerster@koch-lemke-machacek.de

Qualifikationen

Tätigkeitsbereiche

  • Arzthaftungsrecht
  • Berufsrecht der Ärzte
  • Pflegehaftungsrecht
  • Pflegeversicherungsrecht
  • Krankenversicherungsrecht
  • Heimrecht
  • Beratung ambulanter und stationärer Pflegeeinrichtungen
  • Betreuerhaftung
  • Beantragung und Administration von (trägerübergreifenden) Persönlichen Budgets

Social Media

Bitte beachten Sie, dass uns über Social Media, das Internet oder per Mail verbindlich keine Mandate, insbesondere auch nicht zur Fristwahrung, angetragen werden können!

Axel Foerster
 


 

Beruflicher Werdegang

  • 2012 Lehrbeauftragter an der Ev. Hochschule Berlin
  • 2006 Mediator
  • 2000 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft in Berlin
  • 2000 Zweites Juristisches Staatsexamen in Berlin
  • 1995 bis 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB); Tätigkeitsschwerpunkte: Umsetzung von Technikfolgenabschätzung in Verwaltungsverfahren
  • 1995 Tätigkeit als Dozent und Referent
  • 1986 bis 1995 Tätigkeit als Pflegekraft in der Altenpflege und Behindertenbetreuung

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Juni 2020 in der Zeitschrift Häusliche Pflege 6/20, S. 36 ff.: Wann wird reanimiert?
  • Mai 2018 für den KAI-Kongress: Künstliche Ernährung – wann ist sie nicht mehr zulässig?
  • Mai 2016 in der Zeitschrift PflegeZeitschrift: Pflege bedarf des steten Sprachwandels
  • März 2014 in der Zeitschrift „SeniorenBetreuung“ 1/14, S. 18 ff.: Neues im Pflegerecht
  • März 2014 in der Zeitschrift SeniorenBetreuung 1/14, S. 20 ff.: Ausbildungsrecht für die Zukunft
  • April 2011 in der Zeitschrift Tijdschrift voor Ouderengeneeskunde, Heft 4: Verpleeghuiszorg in Duitsland
  • August 2005 in der Zeitschrift BtPrax, Heft 4: Zur Prozessfähigkeit von Betreuten und unerwünschten Prozessen
  • April 2000 in der Zeitschrift ZfSH/SGB, Heft 4, S. 214 ff.: Zum Anwendungsbereich des § 37 SGB V
  • Juni 2000 in der Zeitschrift NZS, Heft 7, S. 337 ff.: Zur Zulässigkeit der Weitergabe von Daten, die Heimaufsichtsbehörden im Rahmen ihrer Überwachungstätigkeit erlangen
  • sowie mehrere Publikationen in Pflegefachzeitschriften (u.a. PflegeZeitung, Altenpflege, Altenheim u.a.)

Kooperationspartner

Als Rechtsanwalt mit 10-jähriger Erfahrung in Pflege und Behindertenbetreuung habe ich fundierte Kenntnisse über fachgerechte Pflege sowie Arbeitsabläufe in Behinderteneinrichtungen. Diese gehen weit über das hinaus, was landläufig von Anwälten erwartet werden kann. Gleichwohl kann mein Wissen nicht so tiefgehend sein wie das von Pflegeexperten. Ich arbeite daher bei Bedarf unter anderem mit folgenden Kooperationspartnern eng zusammen:

Vorträge

Dossiers