Koch Lemke Machacek PartGmbB

Koch Lemke Machacek – Fachanwälte Versicherungsrecht

Wir beraten Sie als Ihr Rechtsanwalt in Berlin fachübergreifend:
Versicherungsrecht und Betreuerhaftung

Das Recht der Haftung gesetzlicher Betreuer ist ohne fundierte Kenntniße des Versicherungsrecht nicht fundiert zu bearbeiten. Solche Rechtsangelegenheiten bilden einen wichtigen Teil unserer Tätigkeiten. Daneben bearbeiten wir auch das allgemeine Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Medizinrecht und Pflegerecht, Erbrecht und Familienrecht, das Sozialrecht sowie das Verwaltungsrecht. Mit dieser konsequenten Ausrichtung bieten wir Ihnen eine fundierte juristische Arbeitsweise gehobenen Standards an. Die sich hieraus ergebenen Synergieeffekte nutzen wir zu Ihrem Vorteil.

 

Aktuell:

Die Covid-19-Krise trifft alle, besonders aber Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Damit ergeben sich für beide Seite gänzlich neue Fragestellungen:

  • Wie weit reicht die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers?
  • Kann die Arbeit verweigert werden, wenn bei einem Kunden ein Covid-19-Verdacht gegeben ist?
  • Unter welchen Voraussetzungen kann durch den Arbeitgeber Kurzarbeit angeordnet werden?
  • Welche Entschädigungsleistungen sieht welches Recht bei Mindereinnahmen / Gehaltseinbußen vor?
Rechtsanwalt Machacek, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Sozialrecht berät¹ Sie kompetent, selbstverständlich auch telefonisch, per Mail oder über weitere digitale Medien.

 

¹ Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vor einer Beratung mittels digitaler Medien eine Beauftragung von Ihnen per Fax erhalten müssen. Gerne senden wir Ihnen ein entsprechendes Formular zu.

 

Rechtsanwalt Berlin – Ihr vertrauensvoller Ansprechpartner

Sprechen Sie uns an – bei uns erwartet Sie qualifiziertes Personal, welches Ihnen auch kurzfristig Gesprächstermine anbieten kann.

Die Schweigepflicht gilt sowohl für Rechtsanwälte als auch für das Personal. Sämtliche Gespräche erfolgen absolut vertraulich.

Gerne rufen wir Sie auch für eine Terminvereinbarung kostenfrei zurück. Nutzen Sie hierfür unseren Rückrufservice auf dieser Seite.

Zu Ihrer Sicherheit sind unsere Seiten SSL-verschlüsselt (ohne EV). So ist sichergestellt, dass Sie nur die Daten bekommt, die Sie angefordert haben und gleichzeitig die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht mitgelesen werden können. Denn unverschlüsselt übertragene Daten lassen sich manipulieren, was zunehmend vorkommt. Weitere Details finden Sie hier.

 

Schwerpunkte unserer juristischen Tätigkeit als Rechtsanwalt in Berlin sind

Rechtsprechung

Gebäudeversicherung, Feuerschaden, streitige Eigenbrandstiftung

Gebäudeversicherung, Feuerschaden, streitige Eigenbrandstiftung   Mitunter gelangen im Ermittlungsverfahren zu einem Brandschadensgeschehen eingeholte Gutachten zu einer vorsätzlichen Inbrandsetzung oder halten Indizien fest, die auf eine solche schließen lassen. Soweit eine Verwertung [...] weiter

16. Juli 2020

Keine reduzierte Substantiierungslast im Regressprozess

Klagt ein Patient gegen seinen Arzt wegen Behhandlungsfehlern, trifft ihn nach herrschender Rechtsprechung nur eine reduzierte Substantiierungspflicht. Das gilt aber dann nicht, wenn es sich um einen Regressprozess (§839a [...] weiter

10. Juni 2020

Begleitung zur Strahlentherapie als Leistung der Eingliederungshilfe

Ein Betroffener mit fremdaggressive Zügen benötigte eine Begleitung zur Strahlenbehandlung wegen einer Krebserkrankung. Die Krankenkasse zahlte nicht. Zu recht, wie das Landessozialgericht befand. Die Krankenkasse sei nicht verpflichtet, die [...] weiter

9. Juni 2020

Haftungsverteilung beim Linksabbieger-Überholfall

Beim Linksabbiegen kommt es im Straßenverkehr häufig zu Verkehrsunfällen. Wer abbiegen will muss dies rechtzeitig und deutlich ankündigen und dabei den Fahrtrichtungsanzeiger („Blinker“) benutzen. Der Längsverkehr hat Vorrang. Häufig konzentrieren [...] weiter

5. Juni 2020

Umzug in ein Pflegeheim berechtigt nicht zu Kündigung des Mietverhältnisses

Mieter haben eine Kündigungsfrist von drei Monaten einzuhalten. Eine fristlose Kündigung kommt ihnen nur zu, wenn die Weiterführung unzumutbar ist. Der Umzug in ein Pflegeheim gehört nicht dazu. AG Berlin-Charlottenburg [...] weiter

30. Mai 2020

Kündigung bei Verdacht einer Straftat

Ein Vermieter kann auch schon bei Verdacht auf eine Straftat das Mietverhältnis fristlos kündigen, so das AG Frankfurt/Main. Maßgeblich sei dabei allerdings eine Außenwirkung der Straftat. Die war vorliegend [...] weiter

27. Mai 2020